Wir sind pentimenti ...

Ausschnitt: "En passant"

 

 

 

 

 

 

 

 

Roswitha Rausch 

 

  

Malen mit der Kamera

Das Wesen der Dinge - ihre Seele - mit Hilfe des Lichtes einfangen -

durch das Objektiv die Subjektivität sichtbar machen

Ausschnit: "Schmerz"

 

 

 

 

 

 

 

 

Monika Wrobel

 

 

Ich male und gestalte was ich sehe und versuche dies mit Farbe und den unterschiedlichsten Fundstücken in abstrakten Formen und farbigen Flächen einzufangen.

"Früher Morgen über Mönchgut"

 

 

 

 

 

 

 

 

        

Frank Hahn

 

 

 

Ich male auf ein inneres Ziel zu, das ich mir stelle,

 mir vorstelle,

und irgendwann glaube ich,

in der Nähe dieses Ziels angekommen zu sein.

Ausschnitt

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Gerd Rausch 

 

 

Ich beschäftige mich in meiner Malerei - u.A. - mit zwei Hauptthemen.

Zum einen ist es die Aktualisierung der antiken Mythologie

und zum anderen die Übertragung von Stoffen des dramatischen Theaters in meine Bildsprache.

Beide Themenbereiche werden in heutige Sichtweisen transponiert

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Markus Sandner

 

Für eine konkrete Idee wähle ich das Material nach Thema, Farbe und Struktur aus.

Oder die Steine finden mich,
von einer natürlichen Form inspiriert versuche
ich das Gesehene freizulegen.

"übrig geblieben"

 

 

 

 

 

 

 

 

Jochen Wrobel

 

 

"Ein gutes Foto ist ein Foto, auf das man länger als eine Sekunde schaut."

 Henri Cartier-Bresson (1908-2004)

Meine Bilder sollte man anschauen und darüber reden, -

ich will sie nicht mit Worten erklären.
Die Bildsprache ist die Sprache des Fotografen.